News

22.01.2017

10 Jahre Schweden - 10 Jahre Lappland - 10 Jahre Aha Lodge

3 gute Gründe zum Feiern! Damit sie mit uns feiern können geben wir 2017 auf alle Übernachtungen...

Unsere Tiere


Maymoona

Maymoona ist ein Vollblutmix und von Anbeginn mit dabei. Sie ist unser ältestes Pferd im Stall. Will aber noch lange nicht zum alten Eisen gehören und läst die anderen noch gerne im Galopp hinter sich.

Ronny

Ronny hat seine Reise von Deutschland nach Schweden im Mutterleib von Miraflores angetreten. Geboren Ende Mai 2008 hat er sich zu einem tollen Pferd entwickelt. Deutlich sind auch hier noch die Criollogene seines Grossvaters zu erkennen.

Toblerone

Toblerone kommt aus Schweden und ist ein Warmbluttraber Wallach. Als seucher zieht er noch heute unterm Sattel den Trab dem Galopp vor, hat aber keine Probleme alle galppierenden Pferde im Trab hinter sich zu lassen. Er verstärkt unser Team seit 2008.

Molly

Molly ist unverkennbar eine Tinkerstute. Ein Kaltblüter mit ebensolchem Gemüt. Ruhig und zuverlässig wie sie ist, ist sie hauptsächlich für die Anfänger zuständig. Sie ist seit 2009 im Team.

Reija

Unser neustes Teammitglied ist ein Nordsvensk Kaltbluttraber. Von dem Wort Kaltblut darf man sich hier nicht täuschen lassen. Für den Trabrennsport gezüchtet besitzen diese Pferde viel "Motor", jedoch mit stabilen Nervenkostüm. Gute Voraussetzungen für Reitturen aller Art.

Indra

Unsere Labradorhündin Indra verkörpert alles, was man von einem Labrador erwartet: Wasserfreudig, lieb, geduldig, menschenfreundlich aber (leider) auch verfressen.

Björna

In unserem sechsten Wiinter in Lappland ist es endlich so weit: Unser erster Sibirian Husky ist da. Björna ist 6 Jahre alt und stammt aus Nymånenens Kennel. Ihre 3 grössten Leidenschaften: Laufen, laufen, laufen!

Unvergessen: Miraflores

Mutter Maymoona und Vater ein argentinsicher Criollo. Sie war sicherlich das beste Pferd im Stall - Nervenstark und immer bereit ihr Bestes zu geben. Halt alle guten Eigenschaften eines Criollos. Leider haben wir den Kampf gegen ihre unheilbare Krankheit verloren und mußten sie schweren Herzens Ende März 2014 einschläfern lassen.